Immer zusammen und immer neugierig!

 

Ich bin das Jüngste von sechs Kindern. Also geht es immer nur zusammen! Und in der Elektrotechnik muss man immer neugierig sein, wenn man aktuell sein möchte! Beides sind wichtige Grundprinzipien meines Handelns.

 

Zwei Jahre im Kopfrechnen in der Grundschule Lüssumer Ring immer gewonnen. Und in der neunten Klasse wegen Mathe sitzen geblieben! Und in der Fachoberschule in der Abschlussprüfung eine Zwei geschrieben. Bei einem Klassentreffen hat einer gesagt, dass er sich daran erinnert, dass ich in Mathe praktisch vollständig aufgegeben hatte. Heute unterrichte die zukünftigen Handwerksmeister unter anderem im Fach Mathe!

 

Thomas hat beim Blumenthaler SV angefangen. Also sind wir alle dorthin. Alles haben wir gewonnen. Fast wären wir in der Sportschau gelandet. "Schorse" Neuhaus und Karl Reichelt. Wer kennt sie nicht von früher. Die Blumenthaler auf jeden Fall! B-Jugend-Liga mit dem Neurönnebecker TV. Das hat dort nie wieder eine Mannschaft geschafft! Das Vorstellungsgespräch in meiner Ausbildungsfirma hat am Tag einer Schulfeier stattgefunden. Mal eben für eine Stunde die Feier unterbochen und dorthin gefahren: W. Seelig, Blitzschutz und Elektrobau in der Rönnebecker Straße 7 in Bremen. Auf der Schulfeier waren gerade in: "Der goldene Reiter" von Joachim Witt und "Satisfaction" von den Stones. Sieben Bewerbungen geschrieben, drei Ausbildungsplätze hätte ich bekommen können. Als Elektroinstallateur habe ich mich beworben, weil es im Jahr 1983 einfach jeder werden wollte. Ich bedanke mich heute häufiger dafür, dass ich die Ausbildung zum Technischen Zeichner nicht bekommen habe. 

 

Damals hat man in der Abendschule seinen Meister gemacht. Meister-Bafög gab es noch nicht. Manchmal saßen wir dort in Latzhose, weil wir direkt von der Baustelle zur Schule gefahren sind. 1998 durfte man noch im Gebäude rauchen! 

 

Es gab viele Dinge, die einfach Spaß gemacht haben. Der Spaß gehört einfach dazu. Wenn er weg ist, .... Nur funktionieren reicht nicht! Und der Spruch: "Das machen wir seit dreißig Jahren so. Das machen wir auch in dreißig Jahren noch so!" geht gar nicht!

 

Das tollste Ereignis aber war die Geburt meines Sohnes Niklas. Darüber kann ich nichts schreiben, weil  so etwas einfach unbeschreiblich ist!

 

Geprägt haben mich zum größten Teil die Menschen, die ich eigentlich gar nicht so mochte. Und geprägt haben mich die Niederlagen! Danke dafür!

 

Heute liebe ich alte italienische Autos, die mediterrane Küche, skandinavische Möbel, Werder Bremen, Lächeln und meinen Sohn! ... Und noch viel mehr.

 

Geschrieben habe ich diesen Text am Geburtstag meines Vaters, der auch Elektriker war. Der Corona-Virus legt gerade das gesamte Leben lahm und jemand hat mir heute ein Foto mit meiner Fußballmannschschaft von circa 1975 gemailt. Danke Lutz!

 

Schauen wir mal, was noch so alles passiert!

 

 

Michael Hanne Elektrotechnik

Gutsmeierweg 69
28757 Bremen

 

Telefon: 0421 / 69002011

nachricht@elektrohanne.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2020 Michael Hanne Elektrotechnik